Orchestergipfel Rheinland-Pfalz

 

Zweiter Orchestergipfel Rheinland-Pfalz am 11. Juni 2017

Der 11. Juni 2017, deutschlandweiter „Tag der Musik“, steht in Rheinland-Pfalz nach 2013 zum zweiten Mal ganz im Zeichen seiner Berufs-Orchester. In der Landeshauptstadt Mainz werden sich die fünf Orchester aus Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Trier versammeln und die Vielfalt der rheinland-pfälzischen Orchesterlandschaft präsentieren. Von Kinderprogrammen über Kammermusik, Jazz und Tango bis hin zu sinfonischen Überraschungen ist für jeden etwas dabei. Alle Angebote sind für Besucher kostenfrei.

Der Orchestergipfel wird um 14 Uhr auf dem Gutenbergplatz mit einer Bläserfanfare feierlich eröffnet. Anschließend verwandelt sich die Mainzer Innenstadt in eine große Bühne und die orchesterinternen Ensembles verteilen sich auf rund 14 verschiedene Spielorte, darunter Cafés, Museen und Kirchen. So verschieden wie die Ensembles selbst, sind auch die Musikstile, die sie darbieten werden. Von Jazz über Salon- und Kammermusik bis hin zu Weltmusik und Neuer Musik ist alles dabei. Auf einem entspannten Rundgang durch Mainz erhalten die Besucherinnen und Besucher so einen Einblick in die enorme Vielfalt der Orchestermusik.

Auch die jüngsten Musikfans kommen auf ihre Kosten. In Kindergärten und Schulen werden die Orchester Education-Programme vorführen. Dabei haben die Kleinen die Möglichkeit verschiedene Musikinstrumente kennenzulernen und werden durch Aufführungen spielerisch an klassische Musik, Oper und Orchester herangeführt.

Höhepunkt des Orchestergipfels bilden die Wandelkonzerte am Abend. An fünf Spielstätten werden die Orchester in voller Orchesterbesetzung ihren individuellen Charakter und spezifischen Klang präsentieren. Die Konzerte dauern je etwa 30 Minuten und werden einmal wiederholt. Besucher und Besucherinnen haben daher die Möglichkeit, zwischen den Spielstätten zu wandeln und jedes Orchester in vollem Umfang zu erleben. Damit der Ortswechsel reibungslos und unkompliziert klappt, steht ein kostenloser Shuttle-Service der MVG bereit.

Der Orchestergipfel richtet sich mit seinem abwechslungsreichen Programm nicht nur an Liebhaber der Orchestermusik, sondern an alle, die Lust haben, großartige Musiker und Musikerinnen in einer unvergleichlichen Atmosphäre zu erleben. Im Vordergrund stehen die Freude an der Musik und der Austausch zwischen Musizierenden und Zuhörern und Zuhörerinnen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.orchestergipfel.de

Rückblick zum Orchestergipfel Rheinland-Pfalz 2013


10.000 Besucher feiern Orchesterfest in Mainz

Am Sonntag, den 16. Juni 2013, wurde in der Landeshauptstadt Mainz der erste Orchestergipfel Rheinland-Pfalz zu einem grandiosen Erfolg. Die fünf professionellen Orchester aus Kaiserslautern, Koblenz, Ludwigshafen, Mainz und Trier demonstrierten die Vielfalt rheinland-pfälzischer Orchesterkultur als Klangkörper, in Ensembles und mit Education – Programmen bei freiem Eintritt. Mehr als 10.000 Besucher nutzen die Gelegenheit bei strahlendem Sonnenschein fast sieben Stunden lang den Facettenreichtum instrumentaler Musik, dargeboten von mehr als 300 Musikern, zu erleben.

Eröffnet wurde der Orchestergipfel mit einer Fanfare aller Blechbläser vor dem Staatstheater Mainz um 15 Uhr. Danach verteilten sich die Musiker auf 15 Spielstätten in der Mainzer Innenstadt und präsentierten anhand ihrer Ensembles die große Bandbreite ihrer musikalischen Arbeit. Von Salonmusik bis Streichquartett, von Jazzquintett bis zum Percussionensemble, für jeden war etwas dabei. Tausende von Musikliebhabern flanierten durch die Mainzer Innenstadt, um auf Plätzen und Höfen, in Kirchen und Galerien der Musik zu lauschen. Zeitgleich präsentieren die Orchester ihre Education-Programme an Mainzer Schulen. Die Stadt wurde zum Klangraum, es herrschte eine heitere fröhliche Stimmung.

Zum Abschluss des Orchestergipfels, um ca. 18.00 Uhr, versammelten sich die Klangkörper wieder als komplette Orchester und gaben an fünf Spielstätten – Rheingoldhalle, Dom, Staatstheater, Christuskirche, Kurfürstliches Schloss – in halbstündigen Konzerten Kostproben ihrer großen musikalischen Qualität. Die Resonanz auf diese abendlichen Wandelkonzerte war überwältigend. Peter Stieber, Präsident des veranstaltenden Landesmusikrats Rheinland-Pfalz: „Wir haben selbst in unseren kühnsten Träumen nicht mit einem so großen Interesse an diesen Konzerten gerechnet. In allen Spielstätten reichte die Bestuhlung nicht aus, so dass die Menschen in den Sälen und in Dom und Christuskirche zum Teil auch stehen mussten. Dies führt uns allen vor Augen, wie wichtig und wie beliebt diese Orchester sind, welchen Rückhalt sie in der Bevölkerung genießen und dass ihre Arbeit für das rheinland-pfälzische Kulturleben unverzichtbar ist. Dies ist ein deutliches Zeichen für die Politik, die Orchester des Landes zu schützen und ihre Existenz zu sichern.“

Der Orchestergipfel war Zentralveranstaltung des deutschlandweiten „Tag der Musik“ und wurde durch seinen Hauptsponsor, die BASF SE, ermöglicht. Weitere Partner waren die Gesellschaft zur Verwertung von Leistungsschutzrechten (GVL), die Stiftung Rheinland-Pfalz Bank, die Mainzer Verkehrsgesellschaft, die Landeshauptstadt Mainz und der Deutsche Musikrat.

Druckfähige Fotos finden Sie hier.

Die Projekthomepage finden Sie hier.

Bildergalerie zum Orchestergipfel

Bildergalerie zum Orchestergipfel