< Digitaler Neujahresempfang 2021

Aufruf zur Ermöglichung des Amateurmusizierens

Apell der Konferenz der Landesmusikräte an die Landesregierungen in Deutschland


Der Landesmusikrat Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit den 15 weiteren Landesmusikräten der Bundesrepublik Deutschland einen Appell verfasst, das gemeinsamen Musizierens im Bereich der Laien- bzw. Amateurmusik wieder zu ermöglichen, sobald die Infektionszahlen dies zulassen.

Hierzu Peter Stieber, der Präsident des Landesmusikrats Rheinland-Pfalz: „Wir, als Dachverband des Musiklebens in Rheinland-Pfalz, freuen uns über die Einstimmigkeit bei dem gemeinsam gefassten Appell der Konferenz der Landesmusikräte. Die Laien- bzw. Amateurmusik ist eine unverzichtbare Säule des Musiklebens. In Rheinland-Pfalz sind rund 500.000 Menschen in mehr als 3500 Musikvereinen, Chören und musikalischen Initiativen jeglicher Art aktiv. Die Laienmusikbewegung ist ein relevanter gesellschaftlicher und ökonomischer Faktor, denn das soziale Leben in den Dörfern und Städten ist ohne musikalische Aktivitäten vielerorts nicht denkbar. Das gemeinsame Musizieren der Chöre, Musikvereine und Initiativen ist ein essentieller Träger des dörflichen und städtischen Lebens, gerade im ländlichen Raum. Musik verbindet und Musik schafft Gemeinschaft. Sobald die ersten Lockerungen möglich sind, gilt es, durch das Wiedermöglichmachen Corona-gemäßer Proben im Amateurbereich, dem drohenden Verlust von musikalischer Substanz jeglicher Art entgegenzuwirken.“

Den gesamten Wortlaut des Appells finden Sie hier.